Donnerstag, 11. September 2014

city trip

Heute ging es spontan nach Maastricht, das gute Wetter genießen, bummeln und natürlich leckere Dinge speisen ^^ Ich versuche gerade meine letzten freien Tage schön zu gestalten und denke...es gelingt mir ganz gut ;). 




Dienstag, 9. September 2014

my experience with temporary hair colour

Für mich kamen schon immer nur zwei Haarfarben in Frage.
Blond - und - Kupfer.
Und selbst bis zur Kupfermähne schaffte ich es in 25 Jahren noch nicht, da ich spätestens beim Friseur merkte, dass der natürliche Haarton einfach am besten zu mir passt.
...Platin würde mich auch noch reizen, aber der dazugehörige Ansatz ebenfalls...

Wie gut, dass man heutzutage nicht mehr direkt färben muss, um andere Haarfarben auszuprobieren. Es gibt gerade auf  Mode- und Beautyblogs viele Alternativen, angefangen von Sprühfarbe, über Haarkreide bis hin zu Krepppapier.
Da mir Krepppapier aber dann doch etwas zu riskant war und mir mein Bad auch recht lieb ist, griff ich spontan zur Haarkreide. Ebay - knapp 5 Euro, kann man mal probieren ;) 

Meine erste Wahl fiel auf türkis. Keine Ahnung warum, der Farbton passt sicherlich am wenigsten zu meinem Hauttyp, aber es leuchtet so schön. Beim nächsten Versuch werde ich orange nehmen! Orange und rot <3
Das gute an dem türkisen Farbton ist, dass ihr das Ergebnis dadurch umso deutlicher sehen könnt ^^


DIE ANWENDUNG

Ich muss sagen, die Haarkreide überraschte mich wirklich! Es gibt in der Packung eine gute und einfache Anleitung und die Farbe lässt sich super gut auftragen. Man sollte allerdings wirklich ein Handtuch umlegen, das man danach nicht mehr braucht, denn die Farbe macht das, was Farben nunmal so machen: sie färbt!!
Fleckchen auf dem Waschbecken und an meinen Händen ließen sich aber trotzdem recht gut entfernen.
 
DAS ERGEBNIS

Was ich niemals gedacht hätte, ist dass die Farbe doch sehr intensiv auf den Haaren ist. Ich dachte eher, dass es ein bisschen aussieht wie die Pflasterkreide, mit der wir als Kinder bunte Bilder malen wollten, die dann letztendlich aber alle pastell wurden. Nix da, du willst türkis, du bekommst türkis! Meine habe ich sogar mit den Händen etwas verrieben, sonst wäre sie noch kräftiger gewesen.

DAS AUSWASCHEN

Ok, zugegeben...leicht komisch habe ich sicherlich schon geschaut, als das Wasser beim Haarewaschen NICHT türkis wurde. Man muss die Haare gut einschäumen und einige Male drüber waschen, erst dann geht es wirklich ab. (Man bedenke aber auch, dass meine Haare blondiert sind und daher schneller Farbe annehmen). Zum Glück wurde ich die Farbe vollständig los ;D


MEIN FAZIT

Die Haarkreide gehört für mich nun echt zu den kosmetischen Spielereien, die man mal ausprobieren sollte.
1. weiß ich jetzt, dass mir bunte Haare zu kompliziert sind. Meine Kleidung ist schon bunt genug, da brauche ich wenigstens etwas neutrales auf dem Kopf ^^
Und 2. gefällt mir die Idee für Partys ganz gut! Zum feiern trage ich nämlich meistens schwarz :P

Also Go for it und spart euch die Friseurkosten und die eventuelle Enttäuschung danach!

♥ ♥ ♥